Segelclub Garbsen e.V.


Ranglistenregatta
20er Jollenkreuzer



Wir haben es geschafft wieder eine Ranglistenregatta der 20er Jollenkreuzer an das Steinhuder Meer zu holen.
Von den 10 Schiffen an der Startlinie waren 6 Boote vom SG:
Sven, Christian, Hinrich, Heinz und Robert - die „Jandas“ traten mit Samantha und Willem an.

Ausgeschrieben waren 5 Wettfahrten am Wochenende 25./26. August.
Fraglich war, ob der Veranstalter einen Kurs findet, der bei dem niedrigen Wasserstand faire Bedingungen bietet.
Der ausrichtende YCN steckte einen Kurs in Seemitte aus, Windrichtung und Wassertiefe im Blick.

Samstag erwartete uns eine frische Brise. Der See war leer. Nur die ganz Harten - die Regattasegler und die Kiter - waren auf dem Wasser. Es war ungewöhnlich kalt und windig, 5-6 Bft und dazu ein paar extra Böen. Nach der ersten Kreuz war allen klar, dass wird eine anstrengender Ritt. Der Wind kam aus West, das Meer aufgewühlt und mit Schaumkronen verziert. Im Wellental reichte jedoch der Wasserstand nur wenn die Boote ausreichende Krängung hatten; Materialschonend ist anders. Die ersten 4 Wettfahrten gewann das Team aus Steinhude um Steuermann Rohrssen und siegte somit unangefochten. Immer auf Tuchfühlung Sven und Christian und auf der Kreuz auch gut dabei Robert. Die 3. Wettfahrt wurde in eine schwarze Wand hinein gestartet. Auffällig war, dass die Kiter plötzlich alle verschwunden waren. Weise wie wir bald merkten als die Front mit bis zu 30 kn Wind über den Teich fegte. Ein Test für Material und die Teams. Die unerschrockenen Jandas fuhren nun die besten Platzierungen heraus. Schwerer Bruch blieb aus, aber gebrochene Schäkel, zahnlose Winschen, Blasen an den Händen vom Schoten reissen und Muskelkater blieb nicht aus. Zudem kenterten die Jollen der ebenfalls teilnehmenden 420er und Seggerlinge reihenweise und die Cockpits der 20er liefen voll.

Der Sonntag bot freundlicheres Wetter und weitere zwei spannende Läufe.
Am Ende belegten die SG Teams Rang 2 (Sven), 3 (Christian), 5 (Robert), 6 (Valentin), 7 (Hinrich) und 10 (Heinz).

Insgesamt war es eine gelungene Veranstaltung die Geschichten für viele Abende schrieb...

Euer Robert Mathai


Platz Segel-Nr. Mannschaft
1.WF 2.WF 3.WF 4.WF 5.WF Punkte
     
           
1 GER-1170 Jürgen Rohrßen/Maximilian Templin/Timm Rohrßen
1 1 1 1 (2) 4,00
2 GER-1219 Sven Schneider/Günter Leder/Frederic Harms
3 2 (4) 3 3 11,00
3 GER-1070 Ch Janda/M Janda/Eckhard Janda
(4) 4 2 4 4 14,00
4 GER-21 Wilfried Schweer/Christian von Hein/Wolfgang Rusche
2 (DNF) DNF 2 1 16,00
5 GER-1374 Robert Mathai/Thomas Weiß/Christoph Hennecke
5 3 (DNF) 5 5 18,00
6 GER-945 Valentin Janda/Maximilian Janda/Oskar Janda
7 5 3 (9) 9 24,00
7 GER-116 Hinrich Volker/Horst Beckedorf/Rosi Starke
(9) 7 5 6 7 25,00
8 GER-1303 Ralf Pietsch/Dietmar Pietsch/Horst Schäfer
8 (DNF) DNF 8 6 33,00
9 GER-1322 Christian Eckebrecht/Michael Schulz/Kirsti Eckebrecht
6 6 (DNF) DNC DNC 34,00
10 GER-1160 Heinz Steinwedel/Reinhard Starke/Dieter Scharf
(DNF) DNF DNF 7 8 37,00







Wettfahrtprotokoll:

1. WF

2. WF

3. WF

4. WF

5. WF
Austragungsdatum: 25.08.2018 25.08.2018 25.08.2018 26.08.2018 26.08.2018
Wettfahrtbeginn: 13:00:00 14:50:00 00:15:00 11:00:00 12:20:00
Einlaufzeit des Ersten: 14:09:00 15:41:00 17:00:00 11:47:00 13:13:00
Wettfahrtende: 14:35:00 15:50:00 17:12:00 12:03:00 13:28:00
Windstärke in Beaufort: 5 5 5 4 4
Windrichtung: West West West west west
Wetterverhältnisse: bewölkt bewölkt bewölkt heiter heiter
Kursbahn: voll voll voll voll voll
Gestartete Teilnehmer: 10 10 10 9 9




Template design by Andreas Viklund